Rückblick TheoRunnigDinner

Am Freitag dem 30. ging es los.

Gerade erst und ein bisschen noch liefen die letzten Vorbereitungen für das große Jubiläum- 111 Jahre Theologisches Studienhaus, da war es Zeit zu Essen.

Es gab aber kein gewöhnliches Essen. In 12 Küchen bereiteten jeweils 2 oder mehr Angehörige der Theologischen Fakultät, Gäste des Studienhauses oder Freunde desselben entweder eine Vorspeise, ein Hauptgericht oder eine Nachspeise zu.

18:30 Uhr wurde das TheoRunningDinner eröffnet. Für meine Gruppe hieß das, stracks zum Lutherhof zu gehen, wo wir leckeres arabisches Essen, Tomatenbutter und Weizenbrot, mit zünftigem Weißwein oder wahlweise auch Martini Bianco als Vorspeise zu uns nahmen.

Der Hauptgang wurde in einer WG mit Blick auf die dicke Marie serviert, wozu sich wieder andere nette KommilitonInnen und Freunde trafen.

Nach der leckeren Gemüsepfanne zum Hauptgang wartete schon der von uns selbst vorbereitete Pudding mit Früchten und Sahne im Studienhaus.

So gab es in jeder der 12 benutzten Küchen leckeres Essen, nette Leute, gute und auch erheiternde Gespräche, an die anzuknüpfen bei der AfterDinnerParty möglich war.

Eine gemeinsame Andacht schloss den ersten erfreulichen Jubiläumsabend ab.

 

Ferdinand Liefert

Noch mehr Bilder

Nachtisch ...
und nochmal Nachtisch.
Bei der AfterDinnerParty wurde kräftig gefeiert
und das beste Essen prämiert.
Mit einer Andacht ging der Abend zu Ende.